Sie sind hier

Text Resize

-A +A

Feste Fehmarnbeltquerung

Im Herbst 2009 ratifizierten Deutschland und Dänemark den Vertrag zur Errichtung einer festen Querung über den Fehmarnbelt zwischen den beiden Ländern. Die Feste Fehmarnbeltquerung umfasst eine vierspurige Autobahn und eine zweigleisige, elektrifizierte Eisenbahnverbindung. Die Querung führt 19 km über den Fehmarnbelt von der Insel Fehmarn auf deutscher Seite nach Rødbyhavn auf dänischer Seite.

Die feste Querung wird Skandinavien ab 2021 noch stärker mit dem übrigen Europa verbinden und eine direkte Anbindung der skandinavischen Länder an den Norden Deutschlands und in Richtung Osten an die dynamisch wachsenden Ostseeanrainerstaaten schaffen.

Der Kreis Ostholstein liegt an dieser wichtigen europäischen Transversalen. Durch den Bau der Festen Fehmarnbeltquerung und durch die anschließenden Verkehrsströme wird der Wirtschaftsstandort Ostholstein zunehmend interessanter.

Haben Sie Fragen?

Benötigen Sie weiterführende Informationen?

Ihr Ansprechpartner:

Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH
Dirk Bremken

Röntgenstraße 1

23701 Eutin

Tel +49 (0)4521. 808 830

Fax +49 (0)4521. 808 11

E-Mail: bremken@egoh.de